5th Ruhrpott BBQ Competition – Das GOURMETFLEISCH-BBQ Team holt den ersten Platz beim SCA-Contest

Deftiger Holz- und Kohlegeruch lag am Samstag und Sonntag (22.9. und 23.9.) erneut über dem Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop (Kreis Recklinghausen) in der Luft. 73 Teams aus elf Nationen trafen sich im LWL-Industriemuseum, um bei Europas größter Grillmeisterschaft ihr Können unter Beweis zu stellen. Direkt bei Ankunft begannen die Teams ihre Grills anzufeuern. Denn einige Fleischstücke blieben bis zu 24 Stunden im Grill, bevor sie am Sonntag (23.9.) ab 12 Uhr der Jury überreicht werden. Aus 14 Nationen reisten rund 100 Juroren an, um die besten Grillteller Europas zu bewerten.

Gourmetfleisch mittendrin statt nur dabei

Bereits am Freitag machten wir uns aufs ins schöne Ruhrgebiet, damit auch alles für den großen Grilltag fertig war. Wir verwöhnten hunderte Steak- und Grillfans mit edelstem Irish Red Angus Flank Steak und US BEEF Shoulder Clod und servierten Baby Back Ribs aus dem Räucherofen.

Auch wenn das Wetter nicht über das komplette Wochenende mitgespielt hat, glauben wir, die Besucher am Samstag mit leckeren Steakspezialitäten, guten Gesprächen und feinen Tastings auf der Showbühne mit unseren Gourmetfleisch-Grillmeistern und Grillblog-Ass Markus von 0815BBQ unterhalten und verwöhnt zu haben.

GOURMETFLEISCH-BBQ TEAM gewinnt Steak-Contest ( SCA- Steak Cookoff Association )
Beim SCA-Contest hat Sebastian Busse aus dem Gourmetfleisch-BBQ Team sich gegen 34 Teilnehmer durchgesetzt und mit seiner Steak-Kreation vom 350g Rib-Eye die Juroren überzeugt und verdientermaßen den ersten Platz belegt.




GOURMETFLEISCH-BEEF TASTING auf der Showbühne
GOURMETFLEISCH-BEEF TASTING auf der Showbühne
Für das Publikum boten unsere Gourmetfleisch-Grillmeister und Markus von 0815BBQ am Samstag eine kulinarische Steakshow. Gegrillt wurden außergewöhnliche Teilstücke vom American Beef. Zudem erzählten die Grillmeister alles Wissenswerte über die Besonderheiten und Merkmale vom Hanging-Tender, Tri-Tip und Petite Tender und wie man diese am besten für ein perfektes Steakerlebnis zubereitet.

Der Wettkampf
Die Grillmeisterschaft beginnt samstags mit der „Meat-Inspection“, hier wird kontrolliert, ob jedes Team rohes und ungewürztes Fleisch mitgebracht hat. Im Anschluss daran bereiten die Griller die vier Standardgerichte „Chicken“, „Ribs“, „Pork“, „Beef Brisket“ sowie die beiden Sondergänge „Sausage“ (als Vorspeise) und „Chef’s Choice“ (als Nachspeise) zu. Die Zubereitung dauert jeweils mehrere Stunden, so dass die Teams über Nacht an ihren Grills stehen.

Am Sonntag um 12 Uhr wird der erste Gang feierlich zur Jury getragen. Die 100 Juroren tagen im Hafengebäude des LWL-Industriemuseums Schiffshebewerk Henrichenburg und bewerten die Gerichte nach Gargrat, Geschmack und Aussehen. Im 30-Minuten-Takt werden ihnen die weiteren Gänge serviert. Am Sonntag um ca. 17.30 Uhr findet die Siegerehrung statt.

Extra aus den USA angereist
Die Kansas City Barbecue Society (KCBS) ist weltweit der größte Verein für Grill- und Barbecue-Fans. Er wurde 1989 gegründet und hat seinen Sitz in Kansas City, USA. Auf der ganzen Welt hat sie über 20.000 Mitglieder, deren wichtigstes Ziel die Förderung des Barbecues als einzige „echt amerikanische Küche“ ist. Hierzu werden weltweit jährlich über 500 Grillmeisterschaften nach den Regeln der KCBS ausgetragen. In den USA ist das Wettkampfgrillen besonders beliebt. Die erfolgreichsten Grillteams haben ihr Hobby zum Beruf gemacht und bestreiten professionell die Wettkämpfe der KCBS. Die meist sehr hohen Preisgelder machen dies möglich. Auch zum „Ruhrpott BBQ“ in Waltrop reisen einige Teams extra aus den USA an.

Was macht das Event so besonders?
73 BBQ-Teams aus aller Welt haben den Weg zum Ruhrpott BBQ auf sich genommen, um beim Barbecue-Event des Jahres dabei zu sein. Diese Vielfalt und die Tatsache, dass nach dem Reglement der KCBS gegrillt wird, macht das Event besonders attraktiv für Besucher und Grillteams. Mehr als 70 Aussteller aus der Welt des Barbecues belebten das Treiben mit tollen Aktionen, Grillshows und Fleischverköstigungen für die Zuschauer. Auf dem Schiffshebewerk Henrichenburg wurde 48 Stunden am Stück rund um die Uhr gegrillt, gesmoked und Fleisch genossen.

 

Kommentar hinterlassen